Schluss mit Schlafstörungen - endlich wieder ausschlafen!

Schluss mit Schlafstörungen - endlich wieder ausschlafen!

Abends nicht einschlafen können, nachts stundenlang wach liegen, oder in kurzen Abständen immer wieder aufwachen – Schlafstörungen können auf Dauer ganz schön belastend sein. Denn Schlaf wirkt wie ein Reset für den Körper – unser gesamter Körper kann sich nur im Schlaf richtig regenerieren. Wusstest Du, dass zum Beispiel Heilungsprozesse im Körper nur dann richtig ablaufen können, wenn wir genug schlafen? Die Regeneration unserer Zellen läuft während des Schlafens nämlich auf Hochtouren. Aber auch unsere Psyche ist auf genügend Schlaf angewiesen: Die Ereignisse des Tages werden von unserem Gehirn im Schlaf verarbeitet. Im Unterbewusstsein bewertet und sortiert unser Gehirn das Erlebte – manchmal ist dies in Träumen sogar offensichtlich. Langfristig ist ein erholsamer Schlaf in der Nacht daher für uns super wichtig – Schlafstörungen wirken sich sowohl physisch als auch psychisch auf unser Wohlbefinden aus. Die Gründe für Schlaflosigkeit können dabei ganz vielfältig sein. Wir stellen Dir hier ein paar der häufigsten Ursachen vor.

Mögliche Gründe für Schlafstörungen

PSYCHISCHE BELASTUNG – Kreisen Deine Gedanken, wenn Du versuchst einzuschlafen? Ungelöste Probleme im Alltag können Dich daran hindern, abends abzuschalten. Manchmal kann es helfen, diese Gedanken aufzuschreiben, um den Kopf freier zu bekommen.

NÄHRSTOFFMANGEL – Unter anderem spielt Magnesium eine wichtige Rolle für Deinen Schlaf, denn es kann die Ausschüttung von Stresshormonen hemmen und so die Schlafqualität verbessern. Außerdem ist Magnesium an der Ausschüttung von Melatonin beteiligt: Dieses Hormon reguliert den Schlaf-Wach-Zyklus.

MEDIKAMENTE – Vor allem solche, die Einfluss auf unseren Hormonhaushalt nehmen, wie zum Beispiel hormonelle Verhütungsmittel, können die Schlafqualität ebenfalls beeinflussen.

FALSCHER SCHLAFPLATZ – Bei der Wahl Deines Schlafplatzes solltest Du zum Beispiel darauf achten, dass Dein Bett mit dem Kopf an einer Wand steht und Du von dort aus die Tür im Blick hast. Das gibt Dir ein (unterbewusstes) Gefühl von Sicherheit – und Sicherheit ist für einen erholsamen Schlaf super wichtig.

ERNÄHRUNG – Grundsätzlich sollte vor dem Schlafengehen nur noch leicht Verdauliches verzehrt werden und bestenfalls isst Du das letzte Mal zwei Stunden vor der Bettzeit.
 
Manche Lebensmittel gelten außerdem als “Wachmacher” – auf sie solltest Du abends verzichten.
 
Dazu gehören zum Beispiel Avocados, Äpfel, Chilli, Ingwer und Kakao. Eine beruhigende Wirkung haben hingegen Tees mit Lavendel, Baldrian oder Melisse, Haferflocken, Walnüsse, Tomaten und Mandeln.

FENG SHUI FÜR DEIN SCHLAFZIMMER

Gerade bei der Wahl der unmittelbaren Umgebung, in der Du schläfst, gibt es verschiedene Ansätze, die Du bei der Gestaltung Deines Schlafplatzes beachten kannst. Ein traditioneller chinesischer Ansatz ist Feng Shui. Feng Shui ist eine Jahrtausende alte Lehre, in der es darum geht, einen Einklang zwischen Mensch, Natur und Umwelt herzustellen. Lebst du in Harmonie mit Deiner Umgebung, ist das Deine persönliche Quelle für Energie, Glück, Gesundheit und Erfolg. Das Ziel ist, positive Energie zu vermehren und negative Energie zu reduzieren und das kann zum Beispiel mit der Einrichtung Deiner Wohnung geschehen.

 

HORMONE UND SCHLAF

Wusstest Du, dass Frauen doppelt so häufig von Schlafstörungen betroffen sind, wie Männer? Dies soll unter anderem mit dem Hormonhaushalt zusammenhängen, der sich während des Zyklus verändert und Einfluss auf die Schlafqualität hat. Hormone, die Du im Zusammenhang mit Schlaf vielleicht schon kennst, sind MelatoninSerotonin und das Stresshormon Cortisol. Aber auch die Hormonschwankungen während des weiblichen Zyklus können die Regulation des Schlafs beeinflussen. Eine wichtige Rolle spielen hier Östrogene und Progesteron. Das follikelstimulierende Hormon reguliert unter anderem die Östrogenproduktion in der ersten Zyklushälfte. Je geringer die Konzentration des FSH ist, desto eher kann es wissenschaftlicher Vermutungen zufolge in dieser Zeit zu Schlafstörungen kommen. Unmittelbar nach dem Eisprung steigt dann der Progesteronspiegel stark an. Eine hohe Konzentration an Progesteron kann unsere Schlafqualität verbessern und hilft beim Ein- und Durchschlafen. In der Zeit kurz vor und während der Menstruation sinkt der Progesteronspiegel wieder. Falls Du gerade zu dieser Zeit Deines Zyklus oft wach liegst, kann die Ursache also auch in dieser Umstellung begründet sein. Genauso können natürlich auch Schmerzen, Krämpfe oder allgemeines Unwohlbefinden während der Menstruation Deinen Schlaf beeinflussen.

SANFTE ÜBUNGEN FÜR EINEN BESSEREN SCHLAF

Mit unterschiedlichen Routinen und Übungen am Abend kannst Du Deinen Körper und Geist ganzheitlich unterstützen, um zu einem besseren Schlaf zu finden und am nächsten Morgen fit und voller Energie für den Tag aufzuwachen. Wir sind überzeugt davon, dass ein guter Tag am Abend zuvor beginnt! Grundsätzlich solltest Du bereits am späten Nachmittag darauf achten, nur noch leicht verdauliche Kost zu verzehren. Idealerweise nimmst Du außerdem Deine letzte Mahlzeit ungefähr zwei Stunden vor dem Schlafengehen zu Dir. So kann sich Dein Magen-Darm-Trakt in der Nacht regenerieren und Dein Schlaf wird erholsamer. Vielleicht hast Du schon Erfahrungen mit entspannenden Dehn- und Yogaübungen gemacht. Wir zeigen Dir hier ein paar Übungen, die sich vor dem Zubettgehen besonders gut eignen, um Deinem Körper und Geist bei der Entspannung zu helfen. 

Zurück zum Blog
  • alt

    Entdecken Sie die vielseitigen Vorteile von Sch...

    Wussten Sie schon, dass Schwarzkümmelöl als wahres Wundermittel gilt? In unserem Blog tauchen Sie ein in die faszinierende Welt dieses nativen Öls. Erfahren Sie mehr über die vielfältigen Produkte, die...

    Entdecken Sie die vielseitigen Vorteile von Sch...

    Wussten Sie schon, dass Schwarzkümmelöl als wahres Wundermittel gilt? In unserem Blog tauchen Sie ein in die faszinierende Welt dieses nativen Öls. Erfahren Sie mehr über die vielfältigen Produkte, die...

  • Kampf gegen Akne? Natürliche Lösungen, die Ihre Haut verändern können

    Kampf gegen Akne? Natürliche Lösungen, die Ihre...

    Akne ist ein häufiges Problem, das Menschen jeden Alters betrifft. Diese lästigen Pickel und Mitesser können nicht nur Ihr äußeres Erscheinungsbild beeinträchtigen, sondern auch Ihr Selbstvertrauen erheblich beeinträchtigen. Doch bevor Sie...

    Kampf gegen Akne? Natürliche Lösungen, die Ihre...

    Akne ist ein häufiges Problem, das Menschen jeden Alters betrifft. Diese lästigen Pickel und Mitesser können nicht nur Ihr äußeres Erscheinungsbild beeinträchtigen, sondern auch Ihr Selbstvertrauen erheblich beeinträchtigen. Doch bevor Sie...

  • Die Sommergrippe: Mythos oder Realität?

    Die Sommergrippe: Mythos oder Realität?

    Die Sommermonate sind oft mit Sonnenschein, Freizeitaktivitäten und warmen Temperaturen verbunden. Doch was ist mit dem hartnäckigen Gerücht von der Sommergrippe? Ist es möglich, dass die Grippe auch in den...

    Die Sommergrippe: Mythos oder Realität?

    Die Sommermonate sind oft mit Sonnenschein, Freizeitaktivitäten und warmen Temperaturen verbunden. Doch was ist mit dem hartnäckigen Gerücht von der Sommergrippe? Ist es möglich, dass die Grippe auch in den...

1 von 3