Spurenelemente

Mineralstoffe, die beim Menschen weniger als 0,01% des Körpergewichts ausmachen, werden als Spurenelemente bezeichnet. Sie sind lebensnotwendig, werden vom Körper aber täglich nur in sehr geringen Mengen - nämlich in Spuren - benötigt.

Die Gesamtmenge aller im Körper vorhandenen Spurenelemente beträgt nur etwa 10 Gramm. Spurenelemente müssen wir unserem Körper täglich mit der Nahrung oder in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zuführen.

Zu den wichtigsten essentiellen Spurenelementen zählen:

  • Chrom
  • Cobalt
  • Eisen
  • Fluorid
  • Jod
  • Kupfer
  • Mangan
  • Molybdän
  • Selen
  • Silizium
  • Zink

Die essentiellen Spurenelemente besitzen wichtige Aufgaben. Sie sind vor allem als Bestandteil von Enzymen und Hormonen für den normalen Ablauf vieler biochemischer Vorgänge bedeutsam.

Nicht-essentielle - also für den Menschen nicht lebensnotwendige - Spurenelemente sind z. B. Aluminium, Barium, Bismut etc.